Iran: Traditioneller Teppichmarkt in Hamadan

Hamadan ist die Hauptstadt der iranischen Geschichte und Zivilisation. Die Dargiazin-Teppiche aus der Zeit der Dynastie der Shahsavanen zählen zu den beliebtesten der Region Hamadan, weil es in Dargiazin die besten persischen Teppichweber gab.

Gasexplosion in Österreich: Italien ruft Energienotstand aus

Bei einer Detonation in einem österreichischen Gaswerk ist ein Mensch getötet worden. Der Vorfall stört die Gasversorgung in Südeuropa – Italien rief den Notstand aus.

Nach Trumps Entscheidung über al-Quds: Proteste vor US-Botschaft in Tel Aviv

Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, al-Quds (Jerusalem) als Hauptstadt des israelischen Regimes anzuerkennen, hat auch in Tel Aviv zu Protesten geführt. Am Dienstagabend versammelten sich hunderte Demonstranten vor der US-Botschaft in Tel Aviv, um dagegen zu demonstrieren.

Interview mit Christoph Hörstel

Interview mit Christoph Hörstel

Am Mittwoch in Istanbul hat die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) einen historischen Meilenstein gesetzt:

Nechirvan Barzani reist nach Berlin

Nechirvan Barzani reist nach Berlin

Berlin (Mehr news) - Der Ministerpräsident der autonomen Kurdenregion im Nordirak, Nechirvan Barzani, und sein Stellvertreter Ghobad Talibani sind am Montag zu einem Treffen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Berlin eingetroffen.

Deutsche Verteidigungsministerin will Auslandseinsätze um ein Jahr verlängern

Deutsche Verteidigungsministerin will Auslandseinsätze um ein Jahr verlängern

Berlin (Pars Today/DW/dpa) - Deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will die wichtigsten Auslandseinsätze der Bundeswehr im Frühjahr von drei Monaten bis auf ein volles Jahr verlängern.

Bundestag verlängert Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan

Bundestag verlängert Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan

Berlin(ParsToday)- Der Deutsche Bundestag hat das Mandat der Bundeswehr in Afghanistan um drei weitere Monate verlängert.

Gabriel: Iran, Russland und Türkei erscheinen wieder in neuer Weltordnung

Gabriel: Iran, Russland und Türkei erscheinen wieder in neuer Weltordnung

Berlin (MehrNews) - Die ehemaligen Großmächte Iran, Russland und die Türkei haben nach den Worten des deutschen Außenministers wieder Einfluss auf eine neue Weltordnung.