• Deutschland legt Waffenexport in Türkei auf Eis

Berlin (ISNA/Reuters) - Wegen der Verschlechterung der Sicherheitslage in der Türkei sowie der Spannungen mit diesem Land hat Deutschland die meisten Rüstungsexporte nach Ankara auf Eis gelegt.

"Die großen Anträge, die die Türkei derzeit an uns stellt - und das sind wirklich nicht wenige - haben wir alle 'on hold' gestellt", sagte der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel gestern bei einer "Handelsblatt"-Veranstaltung.

 

Es gebe aber ein paar Exporte, an die man durch internationale Verträge gebunden sei oder bei denen es nicht direkt um Waffen gehe, etwa unbewaffnete Lkw.

Deutschland genehmigte seit Jahresbeginn den Export von Rüstungsgütern mit einem Gesamtwert von mehr als 25 Millionen Euro in die Türkei. 

 

Sep 13, 2017 11:06 Europe/Berlin
Kommentar