• IG Metall kündigt Streik für 2018 an

Berlin (IRNA) - Die größte Einzelgewerkschaft in der Bundesrepublik Deutschland IG Metall hat gewarnt, sollten die Forderungen in Bezug auf Arbeitsstunden und Löhne ignoriert werden, wird das neue Jahr mit Massenstreiks beginnen.

"Die ersten Verhandlungen mit den Arbeitgebern haben keine großen Fortschritte gezeigt und die Gewerkschaft bereite derzeit praktische Maßnahmen vor", erklärte die IG Metall am Freitag, die sich für rund 3,9 Millionen Beschäftigte in der deutschen Metall- und Elektroindustrie einsetzt.

Die vorherige Vereinbarung zwischen der Gewerkschaft und den Arbeitgebern über die Aussetzung der Streiks endet am 31. Dezember.

Gewerkschaftsvorsitzender Jörg Hoffmann, sagte der deutschen Nachrichtenagentur, dass die Arbeitgeber ab dem 8. Januar auf "Streikwarnungen" warten sollten und betonte, danach könnten weitere Maßnahmen ergriffen werden.

Die Arbeitnehmervertretung fordert eine Lohnerhöhung von 6 % sowie eine Flexibilisierung der Arbeitszeit.

Dec 29, 2017 16:26 Europe/Berlin
Kommentar