• Bundesfinanzminister will Ausnahme für deutsche Firmen bei US-Sanktionen

Berlin/Washington(ParsToday)- Bundesaußenminister, Olaf Scholz, versucht bei bei seinem amerikanischen Amtskollegen Mnuchin Ausnahmen für deutsche Firmen auszuhandeln.

Laut „Handelsblatt“ habe Scholz  dazu am Freitag mit seinem US-Kollegen Steven Mnuchin telefoniert und dabei auf die Promlematik hingewiesen, mit der die deutschen Firmen wegen der Wiedereinführung der Iran-Sanktionen zutun haben würden.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier sagte im Deutschlandfunk, juristisch habe man keine Möglichkeiten, deutsche Unternehmen gegen Entscheidungen der US-Regierung zu schützen. 

Die deutsche Wirtschaft hofft  nach dem Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran auf Rückendeckung durch die Europäer. Führende Wirtschaftsverbände befürchten Einbußen im Handel mit dem Iran. Angesichts großer Verunsicherung appellierten der Industrieverband BDI und der DIHK an die Bundesregierung und die EU, das europäische Iran-Geschäft zu schützen.

Frankreichs Finanzminister Le Maire kündigte dennoch an, den EU-Partnern etwaige Abwehrmaßnahmen vorzuschlagen.

Ungeachtet internationaler Warnung kündigte US-Präsident, Donald Trump, am Dienstag das sehr mühsam erzielte Atomabkommen mit dem Iran auf und ordnete zugleich die Wiedereinführung der ausgesetzten Sanktionen an.

Mai 12, 2018 12:42 Europe/Berlin
Kommentar