• Volkswagen: Wir bleiben im Iran

Frankfurt (ParsToday) – Die deutsche Automobilfirma Volkswagen dementierte am Donnerstagabend in einer Mitteilung Berichte darüber, dass sie sich aufgrund des Drucks der USA aus dem Iran zurückziehen würden.

Der amerikanische Nachrichtensender Bloomberg hatte am Donnerstag unter Berufung auf Richard Grenell, den US-Botschafter in Deutschland behauptet, das Automobilunternehmen Volkswagen habe sich entschieden, sich aus dem iranischen Markt zurückzuziehen.

In der Mitteilung des deutschen Automobilkonzerns Volkswagen heißt es, dass sich ihre Position zu Iran nicht geändert habe und das Unternehmen weiterhin auf dem iranischen Markt tätig sein werde.

Richard Grenell gehört zu den Befürwortern der Politik von US-Präsident Donald Trump. Zu Beginn seiner Amtszeit als US-Botschafter in Deutschland im Mai laufenden Jahres forderte er deutsche Unternehmen auf, ihre Aktivitäten im Iran einzustellen.

Die Vereinigten Staaten haben nach ihrem Auszug aus dem Atomabkommen (am 8. Mai) eine umfassende Kampagne gestartet, um Druck auf Iran auszuüben. Der Austritt der USA aus dem Nuklearvertrag stieß auf weltweite Kritik.

 

Tags

Sep 21, 2018 15:17 Europe/Berlin
Kommentar