• EU hebt Sanktionen gegen einige iranische Firmen und Personen auf

Brüssel (ParsToday) - Die EU hat mit ihrem neuesten Beschluss einige iranische Firmen und Personen von der Sanktionsliste gestrichen.

Wie es in einem Bericht vom Dienstagabend heißt, wurden die Versicherung "Moalem", die Unternehmen Petropars (POSCO), die IranPetroTech, Aluminium Iran (IRALCO), Flüssig-Naturgas Iran (LNG Iran), die staatliche Reederei (IRISL), das Handelsunternehmen Hanseatic sowie Naser Bateni von der Liste gestrichen.

Ebenfalls wurde die Saderat-Bank und die Filiale der Saderat Bank in London von der Liste genommen.

Zu den weiteren Unternehmen, die nun nicht mehr auf der Liste stehen gehören "Nekanovin", "Nicsa Niru", das Handelsunternehmen "Westsan", das in Deutschland registiert ist und Iran's Oil Industry Pension Fund Investment Company (OPIC).

Die ungerechten EU-Sanktionen wurden Iran 2012 auferlegt. Zuerst wurdn der Kommunikationssektor, und insbesondere Unternehmen, die Iran finanziell unterstützen, sanktioniert.

 

Tags

Jan 18, 2017 08:06 Europe/Berlin
Kommentar