Apr 05, 2017 11:11 Europe/Berlin
  • US-Senator: Saudi-Arabien unterstützt Terrorismus, nicht Iran

Washington (IRNA) - Der republikanische US-Senator Rand Paul sagte, dass ein großer Teil der Unterstützung des Terrorismus von Saudi-Arabien komme, und nicht von Iran.

Wie der US-Sender C-SPAN am Dienstag meldete, sagte Paul bei einer Senatsanhörung, dass man derart über Iran besorgt sei, dass man die Rolle der sunnitischen Extremisten (in Saudi-Arabien) bei den Konflikten in der Region und ebenso beim internationalen Terrorismus vergessen habe.

Er fügte hinzu, dass man sich auf Iran konzentriert und dabei die Gefahr durch den Wahhabismus vergessen habe, währenddessen der Wahhabismus den Hass auf Amerika überall in der Welt predige, und die notwendige Finanzierung dafür liefere.

Er sagte bezüglich eines ausgewogeneren Vorgehens in der Region an die Adresse der US-Verantwortlichen gerichtet, dass viele sunnitische Kräfte an der einen Seite der Front in Syrien stünden, die von den arabischen Anrainerstaaten des Persischen Golfes finanziell unterstützt würden, eine Tatsache, die man auch im Jemen sehen könne.

C-SPAN (Cable-Satellite Public Affairs Network) ist ein US-amerikanischer Fernsehsender, der ausschließlich über die Gesetzgebung, Regierung und Verfassungsjustiz in den USA berichtet. 

Kommentar