• Revolutionsführer: Der Internationale al-Qudstag ist Symbol des Kampfs gegen Weltimperialismus und Hegemonialmächte

Teheran(ParsToday)- Der Internationale al-Qudstag ist nach den Worten des geehrten Oberhaupts der Islamischen Revolution nicht nur ein Symboltag zur Kundgabe der Unterstützung für das unterdrückte palästinensische Volk, sondern er ist auch Symbol des Kampfs gegen den Weltimperialismus und die Hegemonialmächte.

Beim Treffen einer Gruppe von Universitätsdizenten, Forschern und Unversitäts-Eliten wies das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution am Mittwochnachmittag auf den bevorstehenden Internationalen al-Qudstag hin und erklärte: Unterstützung der  Palästinenser bedeutet heute die Unterstützung einer Wahrheit, die breiter ist als das Palästinenserproblem selber.

Der geehrte Ayatollah Khamenei betonte: Kampf gegen das zionistische Regime bedeutet Kampf gegen den Imperialismus und die Hegemonialordnung, aus diesem Grund empfinden  die amerikanischen Politiker diesen Schritt als einen Schlag, als eine Feindseligkeit gegenüber sich selbst.

Der geehrte Revolutionsführer äußerte sich dann zu den Verpflichtungen der "Lehrer und Universitätsdozenten"  und sagte: Ein Dozent, der "positiv denkt, verantwortungsbewusst und hoffnungsvoll ist,  an religiöse Grundprinzipien,  nationale Authentität und revolutionäre Fragen glaubt", sowie "Verantwortung empfindet, entschlossen und entschiedene Absicht zum Agieren" besitzt, kann  eine beispielhafte Rolle bei der Veranlassung von Studenten zum Denken und Handeln spielen.

Der geehrte Ayatollah Khamenei warnte dann vor Einfluss neuer Wissenschaften als ein Plan von Hegemonialisten zur Schwächung der Universitäten im Iran und sagte: In all den Jahren der Pahlawi-Ära haben die westlichen Staaten unseren Universitäten niemals wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse und know how vermittelt, die Universitäten zum Ort für Einführung westliche Werte gemacht und verhindert, dass in die Universitäten Innovationen gelangen.

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution zählte  "die Rettung der Universitäten",  "Verständnis über die Bedeutung der Wissenschaft und wissenschaftliche Innovationen in den Universitäten"  sowie " "Aufbruchsstimmung an den Universitäten" zu den Segen der Islamischen Revolution auf und sagte: Viele der damaligen Studenten sind heute Universitätsdozenten, die im Stand sind, weitere Fortschritte in den Universitäten zu veranlassen sowie islamische und revolutionäre Werte zu bewahren.

 

Tags

Jun 22, 2017 12:17 Europe/Berlin
Kommentar