Teheran (Parstoday) - Der Leiter des roten Halbmondes für die Provinz Khorassan Razavi hat bekannt gegeben, es seien 190 Einsatzkräfte dieser Hilfsorganisation samt Rettungsausrüstung in die vom Unwetter betroffenen Gebiete unterwegs.

Von diesen 190 Einsatzkräften seien 70 Rettungskräfte in die Stadt Kalat und 120 weitere in die von den Fluten heimgesuchten Regionen Neischabur, Sarakhs, Tschenaran, Ghutschan sowie Dargaz, Razavie Maschhad und Fariman entsandt worden, sagte Motschtaba Ahmadi weiter.

Laut Ahmadi konnten seit Freitag insgesamt 350 Menschen mit den nötigsten Lebensmitteln versorgt werden,  450 von dem Unwetter Betroffene bekamen Notunterkünfte zugeteilt. 

Heftige und lang anhaltende Regenfälle und die darauf folgenden Überschwemmungen hatten am Freitagnachmittag im Norden der Provinz Khorassan Razavi acht Menschenleben gefordert.

Aug 13, 2017 10:48 Europe/Berlin
Kommentar