• Iran: Beschlagnahme und Kontrolle diplomatischer russischer Anwesen ist ein gefährlicher Irrtum

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat das neuerliche Vorgehen der US-Regierung bezüglich der Beschlagnahme und langfristigen Kontrolle diplomatischer russischer Anwesen auf US-Boden als einen gefährlichen Irrtum bezeichnet.

Bahram Ghasemi, der Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte am Dienstagabend, dass das Vorgehen Washingtons zeige, dass von jetzt an die Immunität und Sicherheit diplomatischer Anwesen keines Landes auf amerikanischem Boden nicht mehr garantiert sei.

Die USA haben am 2. September 2017 das russische Konsulat in San Franzisco sowie zwei russische Handelsmissionen in New York und Washington geschlossen und die Durchsuchung durch US-Sicherheitsbeamte angeordnet.

Dies war die Reaktion der USA auf die russische Anweisung an die Amerikaner Ende Juli, ihre diplomatischen Vertretungen in Russland um 755 Personen auf 455 zu verkleinern, was aufgrund der US-Sanktionen gegen Russland erfolgte.

Die Spannungen zwischen den USA und Russland haben sich seit der Präsidentschaftswahl in den  USA 2016 verdoppelt.

Sep 13, 2017 07:49 Europe/Berlin
Kommentar