• Deutschland investiert 120 Millionen Dollar in Bau von Solarkraftwerk in Iran

Teheran (IRNA) - Der Direktor eines deutsch-iranischen Unternehmens hat den Beginn der ersten Bauphase eines 100-MW-Solarkraftwerks in Meibod nahe der Stadt Yazd angekündigt.

Amir Islamnejad sagte am heutigen Mittwoch: "Das Solarkraftwerk ist für die Produktion von 500 Megawatt Strom geplant, der Spatenstich für die Bauphase von 100 MW soll morgen Donnerstag in Meibod erfolgen."

Er wies darauf hin, dass in der ersten Phase des 100-Megawatt-Projekts zuerst ein Kraftwerk mit einer Kapazität von 10 Megawatt gebaut werde.

Laut Islamnejad belaufen sich die für die erste Phase des Projekts benötigten Ressourcen auf 12 Millionen US-Dollar, für das gesamte Projekt wird eine Summe von 120 Millionen Dollar nötig sein.

Der Direktor des deutsch-iranischen Unternehmens ging auf den Termin der Inbetriebnahme des Solarkraftwerks ein und sagte: "Die erste Phase des Projekts mit einer Kapazität von 10 Megawatt wird Ende dieses Jahres in Betrieb gehen, bis Ende nächsten Jahres soll die Kapazität des Kraftwerks auf 100 Megawatt erhöht werden."

Islamnejad betonte ferner, dass mit der Realisierung des 100-Megawatt-Kraftwerks in Meibod 500 direkte und 3.000 indirekte Arbeitsplätze für die Städte Meibod und Yazd geschaffen werden. "Wichtig ist für uns die Nutzung lokaler Kapazitäten", sagte er.

 

Oct 11, 2017 17:19 Europe/Berlin
Kommentar