• Iran: Kooperationsrat des Persischen Golfes soll Schritte bezüglich der Realität in der Region unternehmen

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat in einer Erklärung an den Kooperationsrat des Persischen Golfes die Bitte geäußert, anstatt 'Lügen in die Welt zu setzen' solle er sich um das genaue Verständnis der Realitäten in der Region bemühen.

Außenamtssprecher Bahram Ghasemi hat am Mittwochabend, in Reaktion auf die Abschlußerklärung des Kooperationsrates des Persischen Golfes gegen Iran, gesagt: "Diese Erklärung ist ein klares Beispiel für dessen mangelndes Verständnis bezüglich der Realitäten in der Region sowie für die Ineffektivität dieses Rates."

Weiter fügte er hinzu, dass der Kooperationsrat des Persischen Golfes anstatt sich mit den Hauptproblemen der islamischen Welt und der Unterstützung des unterdrückten palästinensischen Volkes und dem aufrührerischen Vorgehen des US-Präsidenten für die Verlegung der US-Botschaft nach al-Quds (Jerusalem) auseinanderzusetzen, lediglich  eine wertlose Stellungnahme dazu abgegeben und seine offenkundige islamische und humanitäre Pflicht gegenüber dem palästinensischen Volk unterlassen habe.

Ghasemi sagte außerdem, dass der Kooperationsrat des Persischen Golfes ohne auf die täglichen Verbrechen Saudi-Arabiens und seiner wenigen Komplizen gegen die unschuldigen Jemeniten einzugehen, sich mit dieser Erklärung in eine Reihe stelle mit denen, die Kinder und Frauen im Jemen töten, ihnen Hunger und Krankheiten auferlegen und vor dem Leiden von Millonen Menschen in diesem Land die Augen schließen.

Am Dienstag hat der Kooperationsrat des Persischen Golfes in der Abschlusserklärung seines Gipfels in Kuwait die IR Iran des Extremismus und einer expansionistischen Politik beschuldigt.

 

Dec 07, 2017 10:50 Europe/Berlin
Kommentar