New York (ParsToday) - Der UN-Sicherheitsrat hat die Forderung der USA über eine Dringlichkeitssitzung bezüglich der Proteste in Iran zurückgewiesen.

Der ständige Vertreter Kasachstans bei den Vereinten Nationen und Vorsitzende des UN-Sicherheitsrats im Januar "Qeyrat  Amraf", teilte am Mittwoch mit, dass keine Notwendigkeit für diese Sitzung bestehe.  "Der Rat wolle nicht über die Straßenunruhen in Iran tagen", hieß es.

"Sollten sich alle Mitglieder auf eine Sitzung einigen, werde das Thema bearbeitet. Aber im Falle Irans haben nur die USA eine Dringlichkeitssitzung gefordert", erklärte "Amraf".

Mit der Fortsetzung weiterer Einmischungen Washingtons in die internen Angelegenheiten Irans hat die US-Botschafterin  der Vereinten Nationen Nikki Haley am Dienstag eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zu Iran gefordert.

Am Donnerstag vergangener Woche begannen Protestversammlungen in iranischen Städten wegen Preissteigerungen sowie der schwachen staatlichen Kontrolle. Diese friedliche Proteste führten durch die Anleitung von Unruhestiftern sowie ausländische Unterstützungen wie durch die USA und den Westen zu gewalttätigen Ausschreitungen. 

Jan 03, 2018 12:22 Europe/Berlin
Kommentar