• Kommandeur des Pasdaran-Heeres: Neue Verschwörung gegen islamischen Iran ist gescheitert

Teheran (ParsToday) - Der Kommandeur des Pasdaran-Heeres der Islamischen Republik Iran (Revolutionsgarde) hat die "neue Verschwörung" gegen die Islamische Republik für gescheitert erklärt.

In einem Gespräch mit IRIB-News sagte Generalmajor Mohammad-Ali Dschafari zu den Ereignissen der letzten Tage in einigen iranischen Städten: Die "Tötungsvortäuschung" war eines der Hauptprogramme der Heuchler und ihrer Herren bei den jüngsten Unruhen in Iran. Sie wollten die Tötung von Menschen der iranischen Regierung zuschieben, was aber Dank der Sicherheitsbereitschaft und der Besonnenheit der Menschen in Iran scheiterte und damit erfuhr der Feind eine weitere Niederlage.

Er sagte dazu weiter: Viele der Aufrührer, die den Kern der Verschwörung ausmachten, waren alle durch die Konterrevolutionäre und Monafeghin (sog. Volksmudschaheddin) ausgebildet worden;  sie  seien alle  identifiziert und festgenommen worden, erklärte der Kommandeur des Pasdaran-Heeres.

Generalmajor Dschafari wies dann auf die trügerische Freundschaft der USA, des Westens und des zionistischen Regimes mit der iranischen Bevölkerung hin und sagte: "Wenn diese Lügner es mit ihren Äußerungen ernst meinten, hätten sie niemals Sanktionen gegen die schuldlose iranische Bevölkerung verhängt."

Seit  dem letzten Donnerstag gab es in einigen iranischen Städten Proteste und Kundgebungen gegen die allgemein schlechte Wirtschaftslage, vor allem gegen Preissteigerungen, die von einigen westlichen und arabischen Ländern unterstützt wurden.

 

 

Jan 03, 2018 14:31 Europe/Berlin
Kommentar