• Interparlamentarische Konferenz islamischer Länder tagt in Teheran

Teheran (ParsToday) – Die 13. interparlamentarische Konferenz der Mitgliedsländer der Organisation für Islamische Zusammenarbeit tagt am Samstag in Teheran. Dabei finden auch Fachausschüsse und Exekutiv-Komitees statt.

Bei diesen Sitzungen, die bis zum 15. Januar 2018 fortdauern, werden Fragen zur Politik und Außenpolitik, Menschenrechte, Frauen- und Familienangelegenheiten, juristische und kulturelle Themen, Dialog der Religionen, Wirtschaft und Umwelt, Teilnahme der Frauen an Parlamenten islamischer Länder erörtert. Auch über den Entwurf der Abschlusserklärung der 13. interparlamentarischen Zusammenkunft islamischer Länder wird gesprochen.

Die 13. interparlamentarischen Konferenz der Mitgliedsländer der Organisation für Islamische Zusammenarbeit wird am Dienstag, dem 16. Januar, in Anwesenheit iranischer Rangträger und Parlamentschefs der Teilnehmerländer zeremoniell eröffnet. Diese Sitzung endet am Mittwoch mit der Veröffentlichung einer Abschlusserklärung.

Die Parlamentsvertreter aus 41 asiatischen und afrikanischen Staaten sind bei der Teheraner Konferenz präsent. Daran nehmen  12 Parlamentschefs, neun stellvertretende Parlamentschefs und Leiter von Delegationen sowie Vertreter aus Russland teil. Die 12. Interparlamentarische Sitzung islamischer Staaten fand 2017 im afrikanischen Staat Mali statt.

 

 

 

Tags

Jan 12, 2018 16:59 Europe/Berlin
Kommentar