• Deutschland kann zur Erleichterung der Handelsbeziehungen zwischen Iran und EU beitragen

Teheran ( ParsToday) - Rund 60 Prozent der EU-Investitionen in Iran erfolgen derzeit laut dem iranische Vize-Energieminister für Planung und wirtschaftliche Beziehungen, Alireza Daemi über Deutschland abgewickelt.

Die deutsch-iranischen Wirtschaftsbeziehungen seien in den vergangenen Jahren  gut gewesen; Irans Exporte nach Deutschland machten 25% der Gesamtexporte in die Europäische Union aus, betonte Daemi am Montag bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden und den Mitgliedern der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft für Afrika und dem Nahost, NOMUV, in Teheran.

In den vergangenen Jahren hätten Iran und Deutschland eine weltweit erfolgreiche Partnerschaft in den Bereichen Wissens- und Technologietransfer sowie Wasserressourcen und Klimawandel gehabt, so Daemi weiter.

 

 

 

Jan 15, 2018 15:02 Europe/Berlin
Kommentar