• Zarif: Wir werden entweder alle gewinnen oder alle verlieren

München (IRNA) - Der iranische Außenminister Mohammad Jawad Zarif hat die Münchner Sicherheitskonferenz als eine gute Gelegenheit für die Wiederholung des iranischen Vorschlags über den multilateralen Ansatz des Landes auf dem Weg zu Frieden und zu Stabilität in der Region bezeichnet.

"Unsere Botschaft ist klar, Wir werden entweder alle gewinnen oder alle verlieren", schrieb Zarif am Sonntag auf Twitter.

Der Vorschlag für den Dialog zu einem regionalen Frieden war der Schwerpunkt der Rede Zarifs auf der Münchner Sicherheitskonferenz. "Wenn es keine massiven Bemühungen zur Herstellung eines umfassenden Friedens sowie Sicherheit im Persischen Golf gibt, werden die zukünftigen Generationen auch mit Unruhen konfrontiert sein", schrieb er.

Irans Außenminister wies zudem auf den gemeinsamen Aktionsplan zwischen Iran und der G 5+1 sowie die US-Drohungen über einen Austritt aus dem Atomabkommen hin und fügte hinzu: "Ich versichere Ihnen, sollte das Interesse Irans im Rahmen des gemeinsamen Aktionsplans nicht erfüllt werden, wird Iran darauf reagieren. Wir sind aber nicht der Erste, der gegen das Abkommen verstößt."

Der iranische Außenminister hat am Sonntagabend München verlassen und ist zur Teilnahme an der internationalen Konferenz des Diskussionsklubs "Waldai" in Richtung Moskau weitergereist. 

 

Feb 19, 2018 07:20 Europe/Berlin
Kommentar