• Al-Abadi bedankt sich bei Iran für die Unterstützung beim Kampf gegen den Terrorismus

Baghdad (Pars Today) - Der irakische Ministerpräsident, Heidar Al-Abadi, hat gestern bei einem Treffen mit iranischem Vizepräsidenten Eshagh Jahangiri sich bei Iran für die Unterstützung des Iraks beim Kampf gegen den Terrorismus bedankt.

Nach dem Treffen am Mittwoch in Baghdad, woran hochrangige Delegationen aus beiden Staaten teilnahmen, sagte Al-Abadi auf einer Pressekonferenz, dass der endgültige Sieg über den IS im Irak der Islamischen Republik Iran zu verdanken sei. Er begrüßte zudem die Beteiligung Irans am Wiederaufbau des Iraks und teilte mit, dass Iran 2 Milliarden Dollar dafür vorgesehen habe. Er lobte auch Irans Unterstützung für die Stärkung der strategischen Zusammenarbeit mit dem Irak. Eshagh Jahangiri sagte auf der gemeinsamen Pressekonferenz, dass die kulturellen, historischen und geografischen Gemeinsamkeiten die beiden Staaten zur Erweiterung und Vertiefung der Beziehungen aufrufen würden. Er gratulierte der irakischen Regierung und Bevölkerung zum Sieg über den IS. Irans Vizepräsident hob den Willen Irans hervor, die Beziehungen mit dem Irak in verschiedenen Bereichen zu erweitern, insbesondere im Energiebereich und bei der Durchführung der Pläne für den Gasexport sowie bei der Erleichterung der Kooperation zwischen den Banken der beiden Staaten.   

Tags

Mar 08, 2018 17:00 Europe/Berlin
Kommentar