• Chef der iranischen Atomenergieorgansiation warnt vor Untergrabung des Atomabkommens

Teheran(ParsToday)- Direktor der iranischen Atmenergieorganisation, Ali-Akbaer Salehi, hat Vertragspartner im Atomabkommen vor Untergrabung des Deals gewarnt und zugleich mit Gegenmaßmnahmen gedroht.

Bei einem Treffen mit Mitarbeitern seiner Organisation nach den Nowrouz-Ferein sagte heute Salehi: Die Feinde sollen wissen, dass bei einem Rückfall in die Zeit vor dem Atomabkommen, was der Iran nicht wolle, eine spezielle Situation entstehen werde, betonte Salehi.

Irans Ex-Außenminister fügte hinzu: Iran verfolgt ernsthaft seine eigenen Interessen und seine nationale Souveränität, die nicht mehr gewahrt sind, falls die USA ihre Dohungen wahrmachten und aus dem Atomabkommen aussteigen.

Das Atomabkommen ist am 01. Januar 2016 in Kraft getreten, die USA als einer der Unterzeichtnerstaaten halten sich nicht daran.

US-Präsident verlangt "Nachbesserungen" am Deal, was vom Iran kategorisch abgelehnt wird.

Wegen Trumps unberechenbarer Politik stehe der Iran in diesem Jahr „vor einer großen politischen Herausforderung“. „Daher sollten alle im Land auf der Hut sein“, sagte Salehi.

Trump hatte zuletzt betont, er wolle entweder einen kompletten Ausstieg aus dem Deal oder dessen Überarbeitung im Rahmen von Neu- und Nachverhandlungen. Der 12. Mai gilt als mögliche Frist für die Wiedereinführung von US-Sanktionen gegen den Iran - dies könnte das Ende des Abkommen bedeuten.

 

Tags

Apr 05, 2018 17:58 Europe/Berlin
Kommentar