• Rohani: Persisch ist ein Teil der Kultur und Zivilisation der Islamischen Welt

Teheran (ParsToday) - Präsident Hassan Rohani hat die persische Sprache (auch Farsi genannt) als historischen Teil Irans sowie Teil der Kultur und Zivilisation der Islamischen Welt bezeichnet.

"Die persische Sprache sowie das iranische und islamische Gedankengut sind reich an lebenden wissenschaftlichen und kulturellen Ressourcen und Elementen, die nicht nur das Erbe der Vergangenheit überstrahlen, sondern auch Gegenwart und Zukunft erhellen", sagte Hassan Rohani am Montag in einer Botschaft an die Internationale Konferenz "Persische Sprache und das iranisch-islamische Gedankengut" über den Dichter Attar Neyshaburi in Teheran.

Präsident Rohani brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass mit dem Engagement und der Entschlossenheit von allen wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen neue Möglichkeiten und Bereiche, in denen das Gedankengut und Erbe iranischer Gelehrter, Philosophen und Geistlicher, in einer zeitgemäßen und globalen Sprache präsentiert sind, geschaffen werden.

"Die junge Generation muss in der Lage sein, durch ein stärkeres Zugehörigkeitsgefühl zu diesen Quellen und Ressourcen, ihre Innovationskraft und Konfrontation mit den globalen Entwicklungen zu erhöhen", fügte Rohani hinzu.

Attar Neyshaburi oder Scheich Fariduddin Attar war ein großer persischer Dichter und islamischer Mystiker aus Neyshabur (Nordostiran), der  im 12./13. Jahrhundert, während der mongolischen Invasion in Persien, lebte.

 

Tags

Apr 17, 2018 11:29 Europe/Berlin
Kommentar