Apr 20, 2018 15:26 Europe/Berlin
  • Sepah-Vizechef an die Adresse Israels: Jeder  Krieg wird zu eurer Vernichtung führen

Teheran (IRIB) – Der stellvertretende Oberbefehlshaber der iranischen Revolutionsgarden (Sepah Pasdaran) hat auf die Zunahme der Verbrechen des zionistischen Regimes in der Region hingewiesen und die Verantwortlichen dieses Regimes vor einem weiteren Krieg gewarnt. „Jeder Krieg der sich ergeben sollte, wird zu eurer Vernichtung führen.“

In einer an die Adresse Israels gerichteten Rede vor der Freitagsansprache  in Teheran sagte Brigadegeneral Hossein Salami: „Das kleinste Ziel ist eure Eliminierung. Verlasst euch nicht auf eure Luftstützpunkte, da sie sehr leicht außer Kraft gesetzt werden und auch nicht auf die USA, Frankreich und Großbritannien, denn wenn sie euch zur Hilfe eilen, gibt es euch  nicht mehr.“ Er fuhr fort: „Passt auf euer Verhalten auf und erstellt keine gefährlichen Berechnungen.“

Brigadegeneral Salami wies daraufhin, dass die Widerstandsfront viel stärker ist als zuvor und betonte: „Glaubt nicht, dass neue Kriege  wie der 33- und 51-Tage-Krieg sein werden. Ihr habt gesehen, wie die Widerstandsfront die Takfiristen vernichtet hat. Ihr seid keinesfalls stärker als diese.“

Er hob hervor: “Wir nehmen lebenswichtige Interessen unserer Feinde an jedem beliebigen Punkt zum Ziel und die Feinde sind über diese Realitäten genauso gut  informiert und wir auch.“

„Die US-Amerikaner haben in Syrien keinerlei Strategie und Politik und sind an den Rand der regionalen Politik gedrängt worden. Somit sind ihre Operationen blind, unlogisch und lachhaft, genau wie die Operation vor ein paar Tagen in Syrien“, so Brigadegeneral Salami weiter.

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben am 14. April mehr als 100 Raketen  auf Stellungen und Städte  Syrien abgefeuert.

Sie behaupteten, der Militärschlag gegen Syrien sei eine Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgasangriff auf die Stadt Duma gewesen.

 

 

 

Kommentar