• Irans Energieminister reagiert auf lächerliche Behauptungen Netanjahus

Teheran (ParsToday) - Als Reaktion auf die Worte Netanjahus, Israel wolle dem iranischen Volk beim Kampf gegen die Wasserknappheit beistehen, betonte Irans Energieminister, Zweck dieser Äußerungen ist es, die Streitigkeiten ums Wasser auszuweiten. "Netanjahu muss wissen, dass die iranischen Bürger sich nicht auf ein Spiel mit dem usurpatorischen Regime einlassen".

Der Ministerpräsident des zionistischen Regimes hatte am Sonntag, den 10. Juni in einer Video-Botschaft behauptet, Tel Aviv wolle Iran neue Techniken zur Wasserversorgung und - aufbereitung vorschlagen.

Netanjahu stellt diese Behauptungen auf, obwohl das zionistische Regime seit mehr als zehn Jahren den Gazastreifen erbarmungslos abriegelt und deren Bewohner daran hindert, an Trinkwasser zu gelangen.

Der iranische Energieminister Reza Ardakanian sagte am Rande der Kabinettssitzung vor Reportern am Mittwoch: Netanjahu und jeder andere weiß genau, dass Iran im Bereich Wassermanegement zu den Ländern mit langjähriger Erfahrung gehört und dies auch bereits anerkannt wurde.

Die Islamische Republik Iran könne somit als Quelle für andere Länder weltweit dienen und seine Erfahrungen und Praktiken an jene weitergeben, die mit Wassermangel konfrontiert sind.

 

Jun 13, 2018 16:48 Europe/Berlin
Kommentar