• Irans Präsident und Premierminister von Malaysia unterstreichen Erweiterung der Zusammenarbeit

Teheran/Kuala Lumpur (Pars Today) - Irans Präsident Hassan Rohani hat heute in einem Telefongespräch mit dem Premierminister von Malaysia Mahatir Mohammad auf die großen Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten hingewiesen und die Erweiterung der Beziehungen gefordert.

Rohani hat Mahatir Mohammad zu seiner Wahl zum Premierminister von Malaysia gratuliert und hervorgehoben, dass die Islamische Republik Iran bereit sei, mehr als zuvor die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu vertiefen. 

Er bekräftigte die beidseitige Bestrebung und Zusammenarbeit angesichts der Wahrung der Stabilität in der Region und des Kampfes gegen Terrorismus und Extremismus und sagte, die ernsthafte Bekämpfung des Terrorismus gehöre zu den Prinzipien der Islamischen Republik Iran in den letzten Jahren. 

Rohani wies darauf hin, dass die US-Regierung gegen alle internationalen Gesetzen einseitig aus dem Atomabkommen ausgestiegen sei. Er betonte, dass die Einseitigkeit der USA und die Erpressung anderer Staaten gegen das Völkerrecht und die Freiheit der Völker verstoßen würden. 

Mahatir Mohammad hat die allseitige Erweiterung der Beziehungen zwischen den beiden Staaten als eine bedeutende Angelegenheit bezeichnet und gesagt, dass die Politik der malaysischen Regierung die Erweiterung der Beziehungen zur Islamischen Republik Iran sei.      

Jun 14, 2018 18:33 Europe/Berlin
Kommentar