• Rohani: Iran hat nicht mit den Spannungen in der Region begonnen

Bern (IRNA) - Der iranische Präsident sagte während seines Aufenthaltes in der Schweiz: "Die IR Iran hat nicht mit den Spannungen in der Region begonnen. Irans Politik ist Freundschaft mit den Nachbarn."

Bei seinem Treffen mit dem Schweizer Bundespräsidenten Alain Berset betonte Präsident Hassan Rohani am Montagabend im Hotel seines Aufenthaltes die Notwendigkeit den Dialog und die Konsultationen der beiden Länder zu wichtigen Fragen der Region und der Welt zu verstärken.

Dabei stimmten sie überein, dass es keine Hindernisse für die Entwicklung und Stärkung der Beziehungen zwischen Teheran und Bern gebe, und beide Länder entschlossen seien die verfügbaren Kapazitäten mehr denn je für kooperative Beziehungen zu nutzen.

Präsident Rohani bezeichnete das Atomabkommen -JCPOA - als einen multilateralen und internationalen Vertrag und hob hervor, dass die USA mit ihrem Ausstieg gezeigt hätten, dass sie sich nicht an internationale Verträge halten.

Der Schweizer Bundespräsident hob seinerseits hervor, dass sein Land das Atomabkommen weiter unterstütze und sagte, dass die nach langen Verhandlungen erzielte Einigung auch vom UN-Sicherheitsrat gebilligt wurde, und alle Länder daran arbeiten müssten, sie zu schützen.

Die offiziellen Gespräche sind für heue (Dienstag) geplant.

Präsident Rohani ist an der Spitze einer hochrangigen politisch-wirtschaftlichen Delegation auf offizielle Einladung des Schweizer Bundespräsidenten am Montagnachmittag in Zürich eingetroffen.

Jul 03, 2018 07:51 Europe/Berlin
Kommentar