Schahr-e Kord (ParsToday) - 100 Km von iranischer Provinz Isfahan entfernt liegt die Provinz Tschahar Mahal und Bachtiyari, ein Juwel im Westen des Iran, im Zagrosgebirge.

Diese Region wird auch „das Dach Irans“ genannt.

Die Provinz ist 16.000 qkm groß, grenzt im Norden und Osten an Isfahan, im Westen an die Provinz Khuzestan und im Süden an die Provinz Kohgiluyeh und Boyer Ahmad und im Nordwesten an die Provinz Lorestan. Sie ist in 5 Landkreise aufgeteilt und hier leben rund 850.000 Menschen. Die Provinzhauptstadt ist Schahr-e Kord und sie ist mit 2026 Metern über dem Meeresspiegel die höchstgelegene Stadt des Landes.

Tschahar Mahal und Bachtiyari ist eine Gebirgsregion. Der höchste Berg hier ist der „Zard Kuh“ mit 4548 Metern, dessen Gipfel immer mit Schnee bedeckt ist. Den schneereichen Bergen entspringen die zahlreichen Quellen, Wasserfälle und Bäche, welche die Provinz während des ganzen Jahres mit Wasser versorgen. 

Wegen des Überflusses an Wasser, gutem Boden, angenehmem Klima, einer anmutigen Natur, Gletschern, unzähligen Quellen und Seen, Lagunen und dichten Kastanienwäldern gibt es in der Provinz Tschahar Mahal und Bachtiyari viele Möglichkeiten für den Ausbau des Tourismus.

Tags

Jul 17, 2018 08:50 Europe/Berlin
Kommentar