• Iranische Pistazien - Gewinner des US-Handelskrieges gegen China ?

Washington (YJC) - Iran wird bald den Platz der USA auf dem boomenden chinesischen Pistazienmarkt einnehmen, schrieb die US-Tageszeitung The Wall Street Journal.

Angesichts des Handelskrieges zwischen den USA und China, sowie der Erhöhung der Wasserpreise im US-Bundesstaat Kalifornien, stehen die US-Landwirte mit der Pistazienproduktion vor dem Bankrott, schrieb The Wall Street Journal am Dienstag.

Als Reaktion auf höhere Einfuhr-Zölle der USA auf Aluminium und Stahl aus China, erhebt Peking im Gegenzug Zölle von 45 Prozent auf US-Pistazien.

Etwa 99 Prozent der amerikanischen Pistazien werden in Kalifornien angebaut. Mit der Erhöhung der Zölle auf US-Produkte trifft China vor allem die Wirtschaft eines US-Bundesstaates, der die Achillesferse der Republikaner ist.

Die USA sind derzeit der größte Pistazien-Exporteur weltweit, Iran steht am zweiten Platz.

Angesichts der Tatsache, dass mehr als die Hälfte der US-Pistazien nach China exportiert werden, und sollte sich der derzeitige Trend fortsetzen, wird Iran bald den ersten Platz der USA am boomenden chinesischen Pistazienmarkt erobern.

Jul 18, 2018 08:44 Europe/Berlin
Kommentar