• EIB wird nicht im Iran investieren

Luxemburg (ParsToday) - Laut dem Präsidenten der Europäischen Investitionsbank (EIB) werde dieses Geldinstitut trotz europäischer Unterstützung für das Atomabkommen nicht im Iran investieren.

Dies sagte EIB-Chef Werner Hoyer am Mittwoch zu Reportern. Er unterstrich, die Europäische Investitionsbank unterstützt zwar die Bemühungen der EU, das Atomabkommen am Leben zu unterhalten, könne jedoch selbst keine aktive Rolle spielen. 

Die EU hatte der EIB die Erlaubnis erteilt, im Iran zu investieren, um nach dem Greifen der US-Sanktionen in den kommenden Monaten den Finanzfluss aus und nach Iran zu regeln.

Die Europäische Investitionsbank hingegen hegt Bedenken, dass etwaige Iran-Aktivitäten zu einem Kursverfall der Aktien auf den US-Märkten führen könne.

Nach dem US-Austritt aus dem Atom-Deal, versucht die EU nun, ihren Verpflichtungen diesbezüglich nachzukommen und praktische Lösungswege vorzulegen, die auch von Iran akzeptiert werden.

In diesem Zusammenhang bekräftigte Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif zwar die Wichtigkeit der Beziehungen zur EU, betonte aber, dass man abgesehen von den Verpflichtungen der Union, nun praktische Schritte sehen möchte.

Tags

Jul 19, 2018 08:14 Europe/Berlin
Kommentar