Jul 20, 2018 17:40 Europe/Berlin
  • Österr. Botschafter in Iran: Ausstieg der USA aus JCPOA ist kein Hindernis für unsere Zusammenarbeit mit Iran

Teheran (ParsToday) - Der österreichische Botschafter in Iran hob hervor, dass die EU zur Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Iran bereit sei und der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen - JCPOA - kein Hindernis für die Kooperationen zwischen Wien und Teheran sei.

Stefan Scholz sagte in einem Interview mit der IRNA am Donnerstag, dass die EU und die europäischen Mitglieder des Atomabkommens daran arbeiteten ihre Ziele zu erreichen und überzeugt seien dass es keine Hindernisse für den Ausbau ihrer Zusammenarbeit mit Iran gebe.

Der einseitige Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen nehme den Europäern aber Chancen. Außerdem betonte er die Notwendigkeit, dass die Vertragsseiten des Atomabkommens sich mit den gegebenen Bedingungen arrangieren und ergänzte: "Das Management und die Wiedereröffnung von Geschäftsbereichen ist eines der Hauptprobleme, die von den Vertragsparteien angegangen werden sollten."

Bezüglich dem Vorschlagspaket der Europäer sagte er, dass diese sich bemühten die Maßnahmen umzusetzen und sich sicher seien, dass neue Elemente gegen die Sanktionen dabei sind.

Das europäische Paket zum Abtomabkommen beziehe sich auf Bank-, Handels- und Ölfragen und wurde in den vergangenen Tagen an die Islamische Republik Iran übergeben, und diese würden derzeit überprüft.

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Umfassenden Aktionsplan des Atomabkommens JCPOA mit Iran im Mai 2018 haben die europäischen Vertragspartner ihr Festhalten an diesem internationalen Vertrag zum Ausdruck gebracht.

Tags

Kommentar