• Iran bestellt tadschikischen Botschafter ein

Teheran (ParsToday/IRNA) - Der iranische Außenamtssprecher hat die Einbestellung des tadschikischen Botschafters in das Außenministerium in Teheran bekannt gegeben.

Laut Bahram Ghasemi wurde dem Botschafter dabei der starke Protest Teherans gegen das Verhalten Duschandehs beim jüngsten Terrorakt auf ausländische Radfahrer entgegengebracht. Außerdem kritisierte Iran die falschen und haltlosen Anschuldigungen gegen Teheran auf das schärfste.

Der tadschikische Botschafter äußerte seinerseits sein Bedauern über die Vorfälle und betonte, er werde den Protest der iranischen Regierung an die Funktionsträger seines Landes weiterleiten.

Nach dem Tod von vier ausländischen Radfahrern am Montag hatte das Außenministerium Tadschikistans die Partei der Islamischen Wiedergeburt für den Terroranschlag verantwortlich gemacht und erklärt, deren Anführer würden in Iran ausgebildet. Die Partei hätte den Anschlag verübt, um die Regierung in Duschanbe zu schwächen, hieß es.

Hingegen hatte die Terrormilz IS das Selbstmordattentat auf vier ausländische Touristen in Süd-Tadschikistan am Montag für sich verbucht und erklärt, der IS sei für den Tod der Radfahrer verantwortlich.

Tags

Aug 02, 2018 09:33 Europe/Berlin
Kommentar