• Irans Außenminister: Trump, bin Salman und Netanjahu sind Symbol  der weltweiten Gewalt

Teheran(ParsToday)- Der US-Präsident, Donald Trump, der saudische Kronprinz, Mohammad bin Salman, und der israelische Ministerpräsident, Benjamin Netanjahu, sind laut dem iranischen Außenministerium Symbol der Gewalt, des Rechtsbruchs, der Unterdrückung und des Misstrauens.

Zwei Tag vor dem "Journalisten-Tag" sagte Mohammad-Dschawad Zarif, heute vor Journalisten in Teheran: Diese drei Personen sind wegen der Nichteinhaltung der internationalen Verträge, Verletzung der Rechte der Palästinenser sowie Iranphobie weltweit isoliert.

Zarif äußerte sich dann zu dem Gesprächsangebot des US-Präsidenten, Trump, und sagte: Die US-Amerikaner ignorieren das internationale Atomabkommen mit dem Iran, das vom UN-Sicherheitsrat abgesegnet wurde und von den meisten Ländern der Welt akzeptiert wird. Sie sind aus diesem Abkommen ausgestiegen und schlagen unter diesen Bedingungen Verhandlungen vor, erklärte Irans Chefdiplomat.

Er wies ferner auf die Versuche der US-Amerikaner und Israelis um Kontaktaufnahme mit der iranischen Bevölkerung hin und betonte: Warum sollen die ersten Sanktionen, die Sie verhängten, Passagierflugzeuge, also die iranische Bevölkerung,  betreffen, wenn Sie Beziehungen mit den Iranern unterhalten.

Irans Außenminister sagte über die Sanktionen, die am Dienstagmorgen in Kraft treten, sie werden keinerlei Auswirkungen auf das Leben der Menschen im Iran haben.

Zarif betonte, der wirtschaftliche und propagandistische Druck der Feinde wird den Standpunkt der Islamischen Republik Iran nicht ändern. 

 

 

 

Tags

Aug 06, 2018 17:42 Europe/Berlin
Kommentar