• Salehi: England ersetzt die USA beim Umbau des Schwerwasserreaktors in Arak

Teheran (ParsToday) - Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation sagte, dass nach dem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit Iran - JCPOA - England die USA in der Gruppe für den Umbau des Schwerwasserreaktors in Arak (Provinz Markazi) ersetzt, die zuvor von Iran, den USA und China gebildet wurde.

Ali Akbar Salehi hat am heutigen Mittwoch beim Gespräch mit einem IRIB-Reporter erläutert, dass alle iranischen Nuklearangelegenheiten zufriedenstellend vorangehen und es keine Probleme gibt. Hinzufügend sagte er: "Trotz des Ausstiegs der USA  gibt es keine Probleme bei den Erkundung, Forschung und Entwicklung sowie beim Bau neuer Reaktoren und die Aktivitäten für die Medikamentenherstellung und den Bau des Nuklear-Krankenhauses werden fortgesetzt."

Er betonte, dass die einseitigen US-Sanktionen keine Wirkung auf die iranischen Nuklearaktivitäten haben und ergänzte: "Ein Großteil der Nuklearprojekte Irans werden durchgeführt oder wurden von Russland übernommen, dass sehr gut seinen Verpflichtungen aus dem Atomabkommen nachkommt."

Außerdem berichtete Salehi von den guten Fortschritten beim Bau des zweiten Reaktors des Atomkraftwerkes in Bushehr (Südwestiran) und sagte: "Derzeit erfolgen die Fortschritte beim Bau schneller als geplant war und wir hoffen, dass der zweite Reaktor in 6 Jahren mit der Stromproduktion beginnt und 2 Jahre danach der dritte Reaktor in Betrieb geht.

Aug 22, 2018 15:26 Europe/Berlin
Kommentar