• Japan: Bemühungen um Ölimport aus Iran werden fortgesetzt

Tokio (ParsToday) - Der japanische Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie hob hervor, dass sein Land die Bemühungen um die Fortsetzung des Ölimports aus Iran fortsetzen werde.

Hiroshige Seko sagte bei einer Pressekonferenz in Tokio, dass Japan mit dem Druck auf die USA zur Fortsetzung seiner Ölimporte aus Iran weitermachen werde.

Sekos Äußerungen werden zu einer Zeit gemacht, in der  Verantwortliche japanischer Raffinerien die Regierung aufgefordert haben, sich um die Befreiung Japans von den US-Sanktionen gegen Iran zu bemühen, weil sie ihr Öl weiterhin aus Iran importieren wollen, statt es zu reduzieren.

Rio Minami, der für Erdöl, Erdgas und Naturressourcen zuständige Generaldirektor im japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI), hatte früher schon gesagt, sein Land sei bemüht von der US-Regierung  eine Ausnahmegenehmigung  für die japanischen Raffinerien, die aus Iran Öl importieren,  zu bekommen.

Der japanische Ölimport aus Iran erreichte im ersten Halbjahr 2018 162.222 Barrel pro Tag, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Reduzierung um 2,7 Prozent bedeutet.

Sep 04, 2018 17:52 Europe/Berlin
Kommentar