• Irans Außenministerium: Es liegen keine Belege vor, dass in Bahrain festgenomme Personen Iraner sind

Teheran (ParsToday) - Laut dem iranischen Außenministerium gibt es keine Belege dafür, dass es sich bei den 14 mit gefälschten Pässen gefassten Personen in Bahrain um iranische Staatsbürger handelt.

Damit reagierte das iranische Außenministerium  auf eine  Behauptung des bahrainischen

Innenministeriums, wonach  Bahrain  14 iranische Staatsangehörige mit gefälschten Pässen festgenommen worden seien.

Irans Außenamtssprecher Bahram Ghassemi gab heute in einem Interview mit dem Nachrichtensender FarsNews an: Es wurden bis dato den zuständigen iranischen Behörden diesbezüglich  keine Beweise vorgelegt. 

Ghassemi sagte dazu ergänzend, die Bahrainische Regierung kann seine Behauptung, diese Personen seien gebürtige Iraner, und hätten Bahrain mit gefälschten Pässen betreten, nicht beweisen. Deshalb    müssten wir auf weitere Details warten, um uns zu dieser Sache äußern zu können, erklärte Irans Außenamtssprecher.

Schon seit Jahren unterhalten Iran und Bahrain keine diplomatischen Beziehungen mehr, daher werden auch kein Visum mehr für iranische Staatsbürger erstellt, und Iraner werden  nicht erlaubt,  den Bahrainischen Boden zu betreten, teilte das iranische Außenministerium weiter mit.

 

 

 

Tags

Sep 09, 2018 17:39 Europe/Berlin
Kommentar