• Iran: Keine Zugeständnisse wenn es um unsere Sicherheit geht

Teheran (ParsToday) - Laut dem iranischen Außenministerium wird das Land niemals die Gefährdung seiner Sicherheit oder terroristische Angriffe tolerieren.

Dies erklärte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi am Montag als Antwort auf die Frage eines Reporters über den iranischen Raketenangriff auf Terroristenstellungen im Nordirak. Er fügte hinzu: "Das war und ist keine angenehme Wahl für Iran, aber das Vorgehen der Terroristen, insbesondere ihre Anschläge auf iranische Grenzsoldaten, haben die iranischen Streitkräfte zu einer Vergeltungs- und Präventivmaßnahme veranlasst."

Nach diversen Übergriffen von in der irakischen Kurdenregion ansässigen terroristischen Gruppen an der Grenze zu Iran, gab die iranische Revolutionsgarde (Sepah) in einer Erklärung bekannt, bei einer erfolgreichen Operation am Samstag den Treffpunkt und das Ausbildungslager einer verbrecherischen Terroristengruppe mit 7 Kurzstreckenraketen (Boden-Boden-Raketen ) beschossen zu haben. 

Bereits im Juni 2017 hatte die iranische Revolutionsgarde als Antwort auf die Terroranschläge der IS-Terroristen in Teheran, die Kommandozentrale dieser Terrormiliz im syrischen Deir-az-Zor mit Raketen angegriffen. Dadurch demonstrierte sie den Willen und die Fähigkeiten Irans zur Bekämpfung des Terrorismus und der Sicherheitsbedrohungen.

Tags

Sep 11, 2018 07:53 Europe/Berlin
Kommentar