• Rohani: USA befinden sich in äußerst misslicher Weltlage

Teheran (ParsToday) - Laut dem iranischen Staatspräsidenten steht mit Ausnahme einiger Länder und Regime in der Region niemand mehr an der Seite der USA.

"Die USA befinden sich in einer äußerst misslichen Weltlage", betonte Hassan Rohani bei der Kabinenttsitzung am heutigen Mittwoch in Teheran.

"Heute stehen die amerikanischen Verbündeten nicht mehr an der Seite der USA und auch die traditionellen Gefährten sind weit entfernt von diesem Land. Sie sind sogar stolz auf diese Distanz", fügte Irans Präsident ferner hinzu.

An einer weiteren Stelle seiner Ausführungen bekräftigte er, dass selbst internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen, die UNESCO, die Internationale Atomenergiebehörde und der Internationale Strafgerichtshof nicht mit der Politik der USA einverstanden sind.

Mit Blick auf die starken Veränderungen im Inneren der USA im Vergleich zu den vergangenen Jahren unterstrich Rohani, dass eine schlechte Ära für das Land angebrochen sei.

Er sagte, es gibt heute weniger Gelehrte, Intellektuelle und Denker in den USA, die den Beamten im Weißen Haus zustimmen und einige von ihnen bezeichnen die Funktionäre des Weißen Hauses offen als Narren. Dies sei in der US-Geschichte selten der Fall gewesen.

Mit Betonung darauf, dass sich der Iran gegenwärtig in einem deutlichen Krieg mit den USA befindet, erklärte Irans Präsident, die iranische Nation wird diesen Kampf sicherlich gewinnen.

Tags

Sep 12, 2018 14:03 Europe/Berlin
Kommentar