• Iran: AL-Erklärung - unglücklicher Versuch, Öffentlichkeit von der Kriegstreiberei abzulenken

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat die Erklärung des Viererquartetts der Arabischen Liga gegen Iran als unglücklichen Versuch bezeichnet, die Weltöffentlichkeit von der Kriegstreiberei und der langjährigen Unterstützung des Terrorismus und terroristischer Gruppen abzulenken.

Die Erklärung des sogenannten Viererquartetts wurde am Dienstag bei einer Sitzung im Hauptsitz der Arabischen Liga in Kairo seitens Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und Bahrain unterzeichnet. In haltlosen Anschuldigungen wurde Iran darin bezichtigt, die Lage in Syrien zu sabotieren.

Der iranische Außenamtssprecher Bahram Ghasemi verurteilte am Mittwoch die gegen Iran gerichteten Aktionen der Arabischen Liga und verwies zugleich auf den Jahrestag der Anschläge vom 11. September und auch darauf, dass die Attentäter aus einigen dieser Länder kamen.

Laut  Ghasemi haben deren verheerende Aggressionen im Jemen zu beispiellosen menschlichen Tragödien geführt. Sie haben Millionen von unschuldigen Menschen in eine Hungersnot getrieben und sie mit Krankheiten, Vertreibung und Armut konfrontiert.

"Dennoch und unter Missachtung dieser Verbrechen sowie der Unterstützung einiger transnationaler Länder und unter der Ignoranz internationaler Gremien und Gruppen bestehen die Jemen-Angreifer auch weiterhin auf ihren miserablen Fehlern".

Die Islamische Republik Iran habe sich in dieser schwierigen Lage und auf Anforderung der jeweiligen regionalen Regierungen entschlossen, neben diesen Ländern zu stehen.

Gerichtet an das Viererquartett der Arabischen Liga hob der iranische Außenamtssprecher abschließend hervor: "Anstatt unwirksame Ansätze zu verfolgen, werden wir gemäß unserer Bemühungen und Initiativen den Dialog und die Zusammenarbeit innerhalb der Region und zwischen den regionalen Ländern fördern."

Sep 13, 2018 06:51 Europe/Berlin
Kommentar