• Freitagsimmam von Teheran: Raketenangriff war eine Warnung an regionale und internationale Feinde

Teheran(ParsToday)- Der jüngste Raketenangriff der iranischen Revolutionsgarde ist nach den Worten des heutigen Freitagsimams von Teheran eine ernste Warnung an die regionalen und internationalen Feinde gewesen.

In seiner Ansprache zum heutigen Freitagsgebet von Teheran sagte Hodschatol-Islam-wal-Muslimin, Kazem Sediqi, der Angriff, der den Ausbildungsstätten der Terroristen galt, zeigt der Welt, dass die iranischen Streitkräfte in der Lage sin, die Terroristen, wo sie sich auch immer aufhalten, zu treffen.

Sediqi wies dann auf die jüngsten Ereignisse in der südirakischen Hafenstadt "Basra" und die In-Brand-Setzung des iranischen Generalkonsulats in diese Stadt hin und warf den USA und Saudi-Arabien vor, hinter den Attacken gesteckt zu haben.

Die iranische Revolutionsgarde griff  am vergangenen Samstag mit sieben Kurzstreckenraketen die Ausbildungsstätte der Terroristen in der nordirakischen Stadt Koja an. 

Der Freitagsimam von Teheran äußerte sich dann zu den Fortschritten des Landes in verschiedenen Bereichen, wie etwa Nano und der Verteidigungsindustrie und sagte: Ein Volk, das acht Jahre  Krieg erlebt hat, wird sicher auch  diese Zeit der Wirtschaftsprobleme  überstehen.

 

 

 

Sep 14, 2018 13:44 Europe/Berlin
Kommentar