Oct 07, 2018 16:30 Europe/Berlin
  • Indien kauft weiter iranisches Erdöl

Teheran(ParsToday)- Trotz der amerikanischen Drohungen wird Indien seinen Erdöl-Import aus dem Iran fortsetzen.

Dazu sagte der Präsident der iranisch-indischen Handelskammer, Ebrahim Dschamili,  am Sonntag im IRIB-Gespräch: Einige indische Raffinerien seien für das iranische Erdöl konstruiert.

USA und Saudi-Arabien übten enormen Druck auf Indien, um kein Erdöl aus dem Iran zu beziehen, sagte Dschamili.

Der Präsident der iranisch-indischen Handelskammer nennte die Wirtschaft in Indien einen wachsenden Sektor und fügte hinzu: Wenn New Delhi kein Öl mehr aus dem Iran einführt, wird die Wirtschaft des Landes davon Schaden tragen.

Der Iran ist für Indien ein wichtiger Wirtschaftspartner, insbesondere im Energie-Sektor. Seit der Aufhebung der US-Sanktionen unter der Obama-Administration entwickelte sich der Iran zum drittgrößten Öllieferanten für die indische Wirtschaft.

Anfang des Jahres hatten Indien und der Iran mehrere Verträge unterzeichnet, um die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu verstärken.

Gegen Ende Februar  empfing Modi den iranischen Präsidenten Hassan Rohani in Neu-Delhi. Es war der erste Besuch eines iranischen Regierungschefs in Indien seit zehn Jahren. Wichtigster Punkt der dreitägigen Visite: Rohani und Modi unterzeichneten einen Pachtvertrag über Teile des iranischen Hafens Tschahbahar am Golf von Oman. Für 500 Millionen Dollar übernimmt Indien Teile des Hafens, der an einer der meistbefahrenen Schiffsrouten der Welt liegt.

Über Tschahbahar will Indien künftig große Teile seines Handels mit Afghanistan abwickeln - und so den Erzfeind Pakistan umgehen.

 

 

Tags

Kommentar