Dec 11, 2018 16:43 Europe/Berlin
  • Armenien: Iran ist lebenswichtige Transitroute

Eriwan (ParsToday) - Der armenische Interims-Ministerpräsident hat hervorgehoben, dass Iran eine lebenswichtige Transitroute für Armenien sei und gesagt: "Eriwan will enge Beziehungen zu Teheran unterhalten."

Nikol Paschinjan hat am heutigen Dienstag nach dem SIeg seiner Partei bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Armenien vor Reportern auf die Frage, ob die Beziehungen zu Iran durch die US-Sanktionen betroffen sein werden? erläutert: "Iran ist nicht nur ein Nachbarland, sondern Iran ist eine lebenswichtige Transitroute für Armenien."

Der zentrale Wahlstab in Armenien hat am Montag den Sieg der Partei des Interims-Ministerpräsidenten Paschinjan bei der Parlamentswahl bekannt gegeben.

US-Präsident Donald Trump hat im Mai 2018 nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen, die Wiederaufnahme der illegalen US-Sanktionen gegen Iran angekündigt, die Anfang August bzw. Anfang November in Kraft getreten sind.

Dieses Vorgehen Trumps hatte weitreichende inländische und internationale Proteste zur Folge und viele Länder erklärten, dass sie sich nicht an die anti-iranischen Sanktionen der USA halten.

 

Tags

Kommentar