Dec 12, 2018 14:33 Europe/Berlin
  • Revolutionsoberhaupt: Berühmte Feinde Irans stecken tief in moralischer und politischer Affäre

Teheran(ParsToday)- Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat heute eine Gruppe von Märtyrerfamilien der Heiligen Verteidigung, der Verteidiger des Schreins und der Grenzen empfangen.

Bei diesem Treffen unterstrich der geehrte Ayatollah Khamenei, dass die berühmten Feinde des islamischen Irans tief in  moralischen und politischen Affären stecken, und sagte, wenn Sie die USA richtig kennenlernen wollen, dann sollen Sie sich die amerikanischen Regierungsvertreter und den US-Präsidenten anschauen. Schauen Sie sich ihre Geldanbetung, ihre Rechtsbrüche und ihre Übergriffe auf Leben und Vermögen der Menschen. Jemen ist nur ein Beispiel dafür. Die Verbrechen begehen die Saudis, aber die US-Amerikaner sind Mittäter, das geben sie auch zu. Sie greifen Krankenhäuser, Märkte und Menschenversammlungen an; die sind Verbrecher; das ist das Gesicht der USA, unterstrich der geehrte Ayatollah Khamenei.

Er wies dann auf die Schritte und Maßnahmen der USA  in den  letzten zwei Jahren, insbesondere  die umfassenden Sanktionen der USA sowie ihre Unterstützung für  die verschiedenen Feinde des Irans,  hin und  unterstrich: Ihr Ziel war, durch Sanktionen und Anti-Sicherheitsschritte,   Differenzen, Konflikte und Gruppenkriege auszulösen, Menschen auf die Straße zu bringen und das nannte sie auch "Heizer Sommer." Aber wir werden im kommenden Sommer einen der besten Sommer erleben.

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution erinnerte dann an die Äußerungen einer Reihe von US-Verantwortlichen, wonach die Islamische Republik Iran ihren 40. Jahrestag nicht erleben würde, und sagte: Die iranische Nation steht ganz stabil und wird auch mit Gottes Segen am 22. Bahman 1997 den 40. Jahrestag des Siegs der Islamischen Revolution prachtvoller als in den Jahren zuvor feiern.

Der geehrte Ayatollah Khamenei nannte die Zionisten und die Reaktionäre in der Region mitverantwortlich für Verschwörungen und Feindseligkeiten gegen die iranische Nation und unterstrich: Wir sind stärker als sie, denn sie konnten gegen die Islamische Republik Iran nichts tun und werden weiterhin auch nichts tun können.

 

 

Tags

Kommentar