Jan 13, 2019 08:16 Europe/Berlin
  • Polnischer Geschäftsträger ins Außenministerium einbestellt

Teheran(ParsToday)- Aus Protest gegen die geplante Anti-Iran-Konferenz in Warschau hat das Außenministerium in Teheran den polnischen Geschäftsträger einbestellt.

US-Außenminister Mike Pompeo hatte am Freitag eine anti-Iran-Konferenz mit dem Thema "Frieden und Sicherheit im Nahen Osten" für den 13. und 14. Februar in der polnischen Hauptstadt Warschau angekündigt. Dabei soll Iran als eine Bedrohung für den Nahost dargestellt werden.

Wie die Presseabteilung des Außenministeriums dazu mitteilte, wurde am Samstag der polnische Geschäftsträger in Teheran Vichokh Ontl ins Außenministerium einbestellt und ihm der offizielle Protest der Islamischen Republik  mitgeteilt. 

Ihm wurde außerdem erklärt, die geplante Konferenz in Warschau sei eine feindseliger Schritt der USA und Teheran erwarte, dass die polnische Regierung derartigen Schulterschluss mit den USA  meide.

Der polnische Geschäftsträger gab einige Erklärungen über Themen der Konferenz und betonte, dass Warschau den Standpunkt der USA  gegenüber dem Iran nicht teile. 

 

 

Tags

Kommentar