Jan 15, 2019 16:14 Europe/Berlin
  • Rohani: Iran fürchtet sich nicht vor Sanktionen

Golestan (ParsToday) - "Iran fürchtet sich nicht vor Sanktionen und macht keinen Rückzieher bei seinen Interessen."

Dies sagte der iranische Präsident Hassan Rohani heute bei einer Sitzung des Verwaltungsrats in der nordiranischen Provinz Golestan. Iran befände sich in einem Wirtschaftskrieg und seine Gegner in diesem Krieg seien die USA, das israelische Regime, sowie einige Anrainerstaaten des Persischen Golfes.

"Die Schwächung der Rolle Irans in der Region, Widerstand gegen die Raketen- und Nuklearfortschritte, Hindernisse für Wachstum und Entwicklung, sowie die Schaffung von Differenzen zwischen Menschen und Verantwortungsträgern der Islamischen Republik, das sind die Ziele Amerikas seit Beginn des Wirtschaftskrieges gegen Iran, aber die Islamische Republik wird erfolgreich aus diesem Krieg hervorgehen," so Präsident Hassan Rohani weiter.

Iran habe nie gegen die internationalen Rechte verstoßen erklärte er und fügte hinzu: "Im Gegensatzu zu den USA, die aus dem Atomabkommen ausgestiegen sind, hat die Internationale Atomenergieagentur, IAEA, bisher mehrfach bestätigt, dass sich Iran vollkommen an seine Verpflichtungen aus diesem Abkommen gehalten hat."

Hassan Rohani wies auf die Niederlage der USA und ihrer Verbündeten in Westasien hin und ergänzte: "Im Laufe der letzten Jahre haben einige Länder der Region für mehr als 100 Milliarden Dollar Waffen und Militärausrüstungen von den USA gekauft, aber trotz all dieser Ausrüstungen haben sie bekannt gegeben, dass sie im Jemen eine Niederlage erlitten haben."

Tags

Kommentar