Jan 16, 2019 14:53 Europe/Berlin
  • Irans Außenministerium verurteilt  Verhaftung  der Press TV-Reporterin in den USA

Teheran (ParsToday) – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums hat die Verhaftung einer amerikanischen Korrespondentin des Press-TV-Senders als ein typisches Beispiel für das Verhalten eines Apartheid-Regime gegenüber farbigen Menschen bezeichnet.

"Das Verhalten der US-Funktionsträger gegenüber dieser amerikanisch-muslimischen Staatsbürgerin  ist eine grobe Verletzung von Menschenrechten und zeigt, dass sich die US-Regierung  praktisch an keines der Prinzipien hält, die sie selbst als Vorwand für Attacke gegen ihre Kritiker nutzt", sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghassemi.

Das iranische Außenministerium verurteilt  die illegale die Verhaftung und unmenschliche Behandlung von Marzieh Hashemi (Melanie Franklin), einer Journalistin und Moderatorin,  des Nachrichtensenders Press TV in Washington.

Der iranische Außenamtssprecher fügte hinzu: "Die Verhaftung einer muslimischen US-Bürgerin und Journalistin ohne Vorwarnung, sowie die unmenschliche und erniedrigende Behandlung der Press-TV-Reporterin durch  die US-Regierungsbeamten ist ein typisches Beispiel für das Verhalten eines Apartheid-Regimes gegenüber seinen farbigen Bürgern."

Er betonte: " Iran fordert, dass Marzieh Hashemi all ihre Grund- und Menschenrechte genießt und sofort und ohne Einschränkung freigelassen wird."

"Marzieh Hashemi, eine Journalistin des iranischen Nachrichtensenders Press TV, war in die Vereinigten Staaten gereist,  um dort ihre Familie zu besuchen, wo sie dann verhaftet wurde, und leider zwei Tage lang keinen Kontakt zur Außenwelt hatte", so Ghassemi abschließend.

 

 

 

Tags

Kommentar