Jan 31, 2019 10:39 Europe/Berlin
  • Iran überdenke seine Entscheidung, wenn Europa sein Wort nicht hält

Teheran (ParsToday) - Wenn die Europäischen Länder ihre Verpflichtungen im Rahmen des umfassenden gemeinsamen Aktionsplans (JCPOA) nicht einhalten, wird Iran sein Festhalten am Atomabkommen überdenken, teilte das iranische Außenministerium mit.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi sagte am Mittwoch in einem Interview mit dem Fernsehsender "Rusiya Al-Yaum" bezüglich des Speziellen Finanzmechanismus (SPV) zur wirtschaftlichen Kooperation mit Iran: "Obwohl die Europäer bei der Umsetzung des Finanzmechanismus gezögert haben, verhaltet sich Iran stets entgegenkommend." Ghasemi fügte hinzu: "Nach dem Ausstieg der USA aus dem JCPOA forderten die europäischen Länder und andere Unterzeichnerstaaten das Verbleiben Irans in diesem Abkommen sowie die Kooperation im Rahmen eines bestimmten Finanzmechanismus, um die Sanktionen Washingtons gegen Teheran abzuwehren".

Iran bemühe sich darum, die Auswirkungen der US-Sanktionen gegen das iranische Volk zu beseitigen und es bestehe die Möglichkeit im Land, die zerstörerische Politik der USA zu umgehen, hob der Sprecher des iranischen Außenministeriums hervor. "Iran hat verschiedene Lösungen für die Bekämpfung der US-Sanktionen in vielen Teilen der Welt und in regionalen Ländern und versucht, seine gute Beziehungen zu den regionalen Ländern fortzusetzen", erklärte Ghasemi.

Nach dem Austritt der USA aus dem umfassenden gemeinsamen Aktionsplan JCPOA am 8. Mai 2018 hat sich die EU dafür entschieden, an diesem Abkommen festzuhalten und den sogenannten Speziellen Finanzmechanismus (SPV) für die Weiterführung der wirtschaftlichen Beziehungen mit Iran einzurichten.

Tags

Kommentar