Feb 21, 2019 09:15 Europe/Berlin
  • Iran: Die USA müssen das verlorene Vertrauen wiederherstellen

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat auf die Behauptung des US-Präsidenten Donald Trump über das Interesse Washingtons an den Gesprächen mit Iran reagiert.

"Die USA wollen kein ernsthaftes Gespräch durchführen. Sie müssen zuerst das verlorene Vertrauen wiederherstellen", sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi heute bei einem Treffen mit den Chefredakteuren der chinesischen Zeitung "The Global Times" in Teheran. Die Entscheidungen Irans basieren laut Ghasemi, auf der Grundlage der Unabhängigkeit und der eigenen nationalen Sicherheit und sind nicht von den Ansichten der Weltmächte abhängig.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums wies außerdem auf die gesetzwidrigen US-Sanktionen gegen Iran nach dem Ausstieg dieses Landes aus dem umfassenden gemeinsamen Aktionsplan (JCPOA) und den Verstoß gegen die Resolution 2231 des UN-Sicherheitsrats hin und fügte hinzu: "Die Welt ist der unilateralen Vorgehensweise der USA leid und diese Tatsache, dass China, Russland und Europa gegen die politischen Haltungen der USA stehen, zeigt eine Änderung in der globalen Situation im Vergleich zur Vergangenheit."

"Die falsche Politik Washingtons im Nahen Osten, d.h. in Afghanistan, Syrien, im Irak und im Jemen, die Unterstützung des zionistischen Regimes, die Verbreitung des Extremismus in der Region und deren Rolle bei der Entstehung der Taliban, Al-Kaida und IS sind unter anderem die Gründe des Widerstands des Iran gegen die unilaterale Politik der USA in der Region", erklärte Ghasemi.

Tags

Kommentar