Apr 23, 2019 16:40 Europe/Berlin
  • China widerspricht einseitigen Iran-Sanktionen der USA

Peking (ParsToday/IRNA) - Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums hat ein weiteres Mal die chinesische Opposition gegenüber den illegalen und einseitigen Sanktionen der USA gegen die IR Iran bekannt gegeben.

Geng Shuang betonte am Dienstag in Reaktion auf das feindselige Vorgehen der USA gegenüber Iran, insbesondere auch wegen der Aufhebung der Ausnahmegenehmigungen für iranische Ölkunden: "China hält sich nicht an die gewalttätigen Sanktionen der USA gegenüber Iran."

Dieser chinesische Diplomat fügte hinzu, dass die US-Ölsanktionen gegen Iran Auswirkungen auf den asiatischen Energiemarkt hätten.

Er bezeichnete Iran auch als großes Land mit reichen Öl- und Gasvorkommen, und sagte Teheran sei ein strategischer Partner Pekings und Peking arbeite in verschiedenen Bereichen intensiv mit Teheran zusammen.

Zuvor hatte das chinesische Außenministerium die Beendigung der Außnahmeregelungen der USA für einige Länder bezüglich iranischer Ölimporte kritisiert und mitgeteilt, dass dieses Vorgehen der USA dem Frieden und der Stabilität in der Region nicht dienlich sei.

Bisher haben viele Länder, wie z.B. Südkorea, die Türkei und Indien, den anti-iranischen Sanktionen der USA widersprochen.

 

Tags

Kommentar