Mai 14, 2019 16:17 Europe/Berlin
  • Iran dementiert Reuters-Behauptungen

Teheran (ParsToday) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums hat die Reuters-Nachricht über eine Bedingung Irans, nur mit Verkauf von 1,5 Millionen Barrel Öl pro Tag im Atomabkommen zu bleiben, dementiert.

Abbas Mousawi hat am Dienstag erklärt, dass die iranischen Standpunkte im Schreiben des Präsidenten der Islamischen Republik Iran an die Staats- und Regierungschefs der übrigen Staaten im Atomabkommen klar und deutlich dargelegt wurden.

Es sei nicht konstruktiv, mit derartigen unvollständigen und ungenauen Nachrichten an die Öffentlichkeit zu gehen, denn sie könnten die Atmosphäre für eine ernsthafte Diplomatie in der gegenwärtigen Situation zerstören, so der iranische Außenamtssprecher.

Präsident Hassan Rohani hat am 8.Mai 2019 in einem Schreiben an die Staats- und Regierungschefs der im Atomabkommen verbliebenen Staaten (Russland, Frankreich, England, Deutschland und China) in Bezug auf den Vertragsbruch der USA und ihre Verstöße gegen die internationalen Gesetze mit dem einseitigen Ausstieg aus dem Atomabkommen hervorgehoben: Die im Atomabkommen verbliebenen Länder haben 60 Tage Zeit, ihre Verpflichtungen aus diesem Abkommen umzusetzen.

 

Tags

Kommentar