Mai 15, 2019 18:14 Europe/Berlin
  • Atomabkommen: Iran fordert Europäer zu praktischen Schritten auf

Teheran (ParsToday) - Ohne Zögern sollen die europäischen Länder laut dem Sonder-Assistent des Parlamentspräsidenten der Islamischen Republik Iran praktische Schritte im Atomabkommen beginnen.

Bei einem Treffen mit dem deutschen Botschafter in Iran, Michael Klor-Berchtold, heute in Teheran wies "Hossein Amir-Abdollahian" auf die politische Unterstützung der europäischen Länder für den Erhalt des Atomabkommens hin und sagte dazu weiter: Die europäische Diplomatie gegenüber dem falschen Verhalten der USA bezüglich des Atom-Deals habe nichts genutzt.

Ferner kritisierte Amir-Abdollahian die Europäer dafür, dass sie bislang die Zweckgesellschaft "Instex" nicht aktiviert hätten, und betonte: Dies habe das Misstrauen der iranischen Nation und Regierung gegenüber Europa hervorgerufen.

Er wies dann auf die wichtige Rolle Irans in der Nahostregion sowie die Stellung Deutschlands in Europa hin und betonte: Das Parlament der Islamischen Republik unterstütze die Fortsetzung der deutsch-iranischen Konsultationen in dieser Angelegenheit.

Der deutsche Botschafter in Teheran Michael Klor-Berchtold. sagte bei diesem Treffen: Deutschland habe stets den gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (Atomabkommen) unterstützt und werde für dessen Rettung auch alle notwendigen Schritte unternehmen.

Er sprach sich ferner für den Ausbau der deutsch-iranischen Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen aus.

Monate nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen haben Deutschland, Frankreich und Großbritannien am 31. Januar 2019 eine Finanzgesellschaft namens Instex (Instrument in Support of Trade Exchanges) registrieren lassen.

Instex kann daher eine Art Vermittlungsstelle, in der Förderung von europäischen und iranischen Unternehmen miteinander verrechnet werden.

 

Tags

Kommentar