Sep 11, 2019 18:07 Europe/Berlin
  • Außenminister Zarif übt scharfe Kritik an angekündigter Verschärfung des  Wirtschaftsterrorismus der USA  gegen Iran

Teheran(ParsToday) - Außenminister der Islamischen Republik hat scharf Kritik an der von der US-Regierung angekündigten Verschärfung des Wirtschaftsterrorismus gegen Teheran geübt.

In seinem Kurznachrichtendienst "Twitter" schrieb Mohammad-Dschawad Zarif heute, Durst nach Krieg müsse auch mit der Entlassung des  Anführers der Kriegstreiber verschwinden.

Zarif fügte hinzu, während sich die ganze Welt bis auf drei  oder (sogar) zwei erschrockene Komplizen über die Entlassung des Anführers der Verbrecher-Gruppe (Gruppe B) im Weißen Haus aufatmete, kündigte Mike Pompeo und Steven Mnuchin (US-Finanzminister) eine Verschärfung des Wirtschaftsterrorismus gegen Iran an, sagte Irans Außenminister.

US-Präsident Donald Trump, hat am Dienstag seinen Nationalen Sicherheitsberater John Bolton entlassen.

Mit der "Gruppe B" meint der iranische Außenminister den abgesetzten Nationalen Berater des Weißen Hauses  (John) Bolton, den israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin (Netanjahu), den saudischen Kronprinzen Bin (Salman" und den Kronprinz von Abu Dhabi Bin (Zayed).

 

 

Kommentar