• Der iranische Vizeaußenminister, Hossein Amir-Abdollahian
    Der iranische Vizeaußenminister, Hossein Amir-Abdollahian

Teheran (IRNA) - Der iranische Vizeaußenminister für den arabischen und afrikanischen Raum sagte, dass Iran die Genfer-Syriengespräche, die auf Initiative der UNO stattfinden, unterstützt und einen Weg, aus der Syrienkrise herauszukommen, lediglich politisch sein könne.

Hossein Amir-Abdollahian hat am Montag bei seinem Treffen mit dem Schweizer Vizeaußenminister Yves Rossier in Teheran gesagt: "Die IR Iran unterstützt Baschar al-Assad als syrishen Präsidenten und sieht die syrischen Bürger als die eigentlichen Besitzer ihres Landes an, die das Recht haben, ohne den Druck durch Terroristen und ohne ausländische Einmischung, ihre Zukunft bestimmen zu können."

Hauptthema des Gespräches waren die letzten Entwicklungen im Irak, in Syrien und im Jemen. Amir-Abdollahian wies auf das Anwachsen der terroristischen Gruppen in der Region sowie die zunehmenden Beziehungen dieser terroristischen Gruppen untereinander hin und sagte: "Bedauerlicherweise konnte die internationale IS-Koalition noch keine effektiven Maßnahmen in diesen beiden Ländern ergreifen."

Der schweizer Vizeaußenminister Rossier bezeichnete die Rolle Irans für die Lösung der Syrienkrise als wesentlich und wichtig. Außerdem sah er die Fortsetzung des Waffenstillstandes und der Syriengespräche in Genf als notwendig an.

Apr 26, 2016 08:06 Europe/Berlin
Kommentar